Antike Geschichte

Die Anfänge der Demokratie – Die Begründung der attischen Demokratie

Ausgewählter Beitrag: Solon und Kleisthenes gelten als die Urväter der Demokratie. Mit ihren Reformen ermöglichten die griechischen Politiker im 6. Jahrhundert v. Chr. erstmals in der Geschichte eine Mitbestimmung des Volkes am politischen Geschehen in Athen. Bekannt ist diese erste Form der Volksherrschaft als die attische Demokratie. Welche Institutionen gab es, wer durfte sich auf welche Weise beteiligen, welche demokratischen Praktiken wurden durchgeführt und wie demokratisch war die attische Demokratie? Lesen Sie die Antworten auf diese Fragen im neuesten Beitrag!

Römische Wagenrennen und ihre größten Fans – Kaiser Nero und Caligula

Ausgewählter Beitrag: Rot, Weiß, Grün, Blau: Im römischen Circus Maximus stehen vier Rennställe in Konkurrenz, gekennzeichnet in den Farben der Jahreszeiten. Unter den als grausam und wahnsinnig geltenden Kaisern Caligula und Nero steigt der riskante Pferdesport zu einer der bedeutendsten Disziplinen römischer Spiele auf. Denn die beiden Machthaber sind begeisterte Fans der Wagenrennen – und machen aus dieser für Adelige unziemlichen Leidenschaft keinen Hehl. Mehr noch: Sie ergreifen öffentlich Partei für ihre Lieblinge, die Grünen.

Gaius Julius Caesar – Lebens­geschichte des römischen Feldherren & Diktators

Titel wie Kaiser und Zar, die in den Jahrhunderten der großen Monarchien mächtige Herrscher trugen, lassen sich zurückführen auf einen Namen: Auf Gaius Julius Ceasar, der tragischen Figur der späten römischen Republik, der sich im gallischen Krieg als hervorragender Feldherr auszeichnete, einen Bürgerkrieg in Rom provozierte, schließlich die Republik durch eine Diktatur mit ihm an der Spitze ersetzte und letztendlich von aufgebrachten Republikbefürwortern erdolcht wurde – die „Iden des März“ sind seitdem ein feststehender Begriff für nahendes Unheil.

Geschichte Indiens – Teil 1: Indische Frühzeit: Anfänge, vedische Zeit und Kastensystem

Schon in der Antike galt Indien als Wunderland. Handel mit Gewürzen, Diamanten, Elfenbein und Duftölen machte den Subkontinent schon im alten Rom bekannt. Bis heute fasziniert die Geschichte des sagenumwobenen Landes Ost und West gleichermaßen. Lesen Sie in der dieser Serie eine ausführliche Geschichte des Subkontinents. In Teil eins geht es um die Frühzeit mit der sagenumwobene Kultur am Indus, dann um das vedische Zeitalter mit dem Reitervolk der Arya um die sich (bis heute) ebenso viele Mythen ranken und die Entstehung des Kastensystems.